Ahmet Öğüt im Gespräch mit Ekaterina Degot
Artist Talk
Paranoia TV Zentrale

24.9., 12:00

Paranoia TV Zentrale
Herrengasse 26, 8010 Graz  ♿

Englisch

Eintritt frei
Begrenzte Kapazitäten. Wir bitten um Anmeldung unter tickets [​at​] steirischerherbst.at.

Schon lange vor dem Ausbruch der globalen Pandemie gab es Künstler*innen, die ausschließlich oder immer wieder in ihrer häuslichen Umgebung gearbeitet und diese auch thematisiert haben. Davon erzählt Ahmet Öğüts neuer essayistischer Dokumentarfilm für Paranoia TV

Zum Anlass der Premiere seiner Arbeit diskutiert Ahmet Öğüt mit Ekaterina Degot über die vielen historischen Beispiele der Kunstproduktion von zu Hause für zu Hause und über ihre politische Bedeutung heute.

Bio

Ahmet Öğüt (1981, Diyarbakir, Türkei) ist Konzeptkünstler. Er arbeitet mit einer breiten Palette von Medien wie Video, Fotografie, Installation, Zeichnung und Druckgrafik. Seine konzeptuellen, oft propositional angelegten Projekte untersuchen und untergraben bestehende Machtverhältnisse. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit sind kollektive diskursive und pädagogische Projekte, wie zum Beispiel das Silent University Project. Er lebt in Amsterdam und Istanbul.

Related