Aaron Bastani
Do We Need Fully Automated Luxury Communism?
Vortrag
Forum Stadtpark

11.10., 11:00–13.00

Englisch

Videogespräch mit Diskussion und Live online

Forum Stadtpark
Stadtpark 1, 8010 Graz  ♿
www.forumstadtpark.at
konferenzimforum.at/utopie/

Eintritt frei
Anmeldung unter office@forumstadtpark.at oder t + 43 (0) 316 827734 (Di–Fr, 10:00–15:00)

→  Utopie. Konferenz für praktische Kritik

Die Automatisierung wird uns von der Arbeit befreien und den Weg in eine Welt der Freiheit, des Luxus und des Glücks – für alle – ebnen. Der technologische Fortschritt wird den Wert von Waren – Lebensmittel, Gesundheitsfürsorge und Wohnraum – auf Null reduzieren, und durch die Innovationen im Bereich erneuerbarer Energien werden fossile Brennstoffe bald ein Relikt der Vergangenheit sein. Auf Asteroiden werden wir notwendige Rohstoffe abbauen, und die Gentechnik wird Krankheiten eliminieren und unser Leben verlängern. Die Aussicht auf den vollautomatisierten Luxus-Kommunismus lässt uns voller Hoffnung in die Zukunft blicken, denn dieser markiert nicht das Ende, sondern erst den Beginn der Geschichte der Menschheit!

Bio

Aaron Bastani (1984, Bournemouth, Vereinigtes Königreich) ist ein politischer Kommentator, Schriftsteller, Rundfunksprecher, Aktivist und Mitbegründer von Novara Media. Seine Forschungsinteressen umfassen neue Medien, soziale Bewegungen und politische Ökonomie. Er hat für Vice, den Guardian, die London Review of Books und die New York Times geschrieben und kommentiert regelmäßig für die BBC und Sky News. Sein „utopisches Manifest“ über den Fully Automated Luxury Communism (2020) wurde breit diskutiert und kritisiert. Er lebt in London.

Related