Alexander Neupert-Doppler
Utopien zu Beginn des 21. Jahrhunderts?
Formen und Funktionen des Utopischen

Vortrag
Forum Stadtpark

10.10., 13:00

Forum Stadtpark
Stadtpark 1, 8010 Graz  ♿
www.forumstadtpark.at
konferenzimforum.at/utopie/

Eintritt frei
Anmeldung unter office@forumstadtpark.at oder t + 43 (0) 316 827734 (Di–Fr, 10:00–15:00)

→  Utopie. Konferenz für praktische Kritik

Utopisches Denken hat es heutzutage nicht einfach. Auf der einen Seite behauptet die fortwesende neoliberale Mitte eine immer weiter verschärfte Konkurrenz und Eigenverantwortung als alternativlos. Auf der anderen Seite pflegt die autoritäre Rechte die Nostalgie einer vermeintlich guten alten Zeit und den Mythos völkischer Gemeinschaften. Immerhin gibt es seit einigen Jahren wieder mehr soziale Bewegungen, die zum Beispiel System change – not climate change, offene Grenzen, ein Recht auf Stadt oder feministische Zukünfte einfordern. Welche Rolle spielen Utopien in diesen Bewegungen und wie ist eine utopische Offensive im 21. Jahrhundert möglich?


Alexander Neupert-Doppler ist Politikwissenschaftler und Philosoph. 2013 erschien sein Buch zum Staatsfetischismus, dem 2015 und 2018 die Bände Utopie beziehungsweise Konkrete Utopien folgten. In seinem jüngsten Buch Die Gelegenheit ergreifen – Eine politische Philosophie des Kairós von 2019 geht es um Krisen als Gelegenheitsfenster, in denen Kritik praktisch und Utopien politisch werden können.

Related