Chrystèle Nicot & Antoine Alesandrini
PRAAB (Betaversion, 2020)
Onlinespiel
Lernen Sie, wie man wieder ins Büro geht, um sich zu verlieben! Mit KI und auf Russisch!

Ab 30.9. auf Paranoia TV

Englisch

Credits

Film
Regie: Chrystèle Nicot & Antoine Alesandrini
Produktion: Louis Beaudemont (Les Steppes Productions)
Kamera: Daniel Zlobin
Besetzung: Denis Inozemtsev, Alessia Korsak, Lena Kuo, Katia Lojenenko, Evgueni Oreshkin, Pavel Savinov, Marina Suvorova
Kameraassistent: Arsèny Ponomarenko & Egor Chechkin
Kameraassistenz Trainee: Alexey Lazovsky
Koordination: Alexey Orlov
HMC: Alexandra Brunova
Post-Synchronisation: Zachar Semirkhanov
Tonschnitt und Mischung: Arno Ledoux
Schnitt: Antoine Alesandrini
Script: Margarita Vishnevsjaya
Übersetzung: Taïa Kascheeva

Plattform
Schöpfer: Chrystèle Nicot & Antoine Alesandrini
Programmierung: Nariman Varahram
Gestaltung: Chrystèle Nicot
Editing: Antoine Alesandrini

Produziert von Bad Manner’s und Pejman Foundation in Koproduktion mit steirischer herbst ’20

Unterstützt von Fondation Pernod-Ricard und Kulturzentrum ZIL


Das Büro der Offenen Fragen sammelt Ihre Fragen zu den künstlerischen Positionen des heurigen Festivals.
→​  Archiv der Offenen Fragen

Das 20. Jahrhundert hat viele seiner schönsten Liebesgeschichten der Bürokratie zu verdanken. Doch heute, nach vielen Jahren Homeoffice, hat man den Umgang miteinander ohne Bildschirm verlernt. Die Geburtenrate sinkt dramatisch und der Menschheit droht das Aussterben. Wie kann die Liebe bloß wieder ihren vorherigen Stellenwert erlangen? PRAAB (Programme de Réhabilitation à l’Amitié et l’Amour par le Bureau) macht es möglich. Lernen Sie auf einer von künstlicher Intelligenz gesteuerten Videoplattform, wie man physisch interagiert, bevor Sie sich wieder in einen echten Arbeitsraum wagen: wie man höflich eine Tasse Kaffee annimmt oder amüsante Fakten austauscht, um vielleicht irgendwann wieder andere Menschen attraktiv zu finden. Schauen Sie Tutorials und entscheiden Sie, wie es weitergeht … Der verzweigte Weg durch die von Chrystèle Nicot und Antoine Alesandrini entwickelte Sci-Fi-Plattform hinterfragt sowohl die ausrangierte Office-Kultur, die wir alle noch aus Filmen und Büchern kennen, wie auch die neuen algorithmischen Trainingsformen, die heute schon im Internet zur Verfügung stehen.

→​​  https://praab.eu/betarelease/index.html 
(Funktioniert am besten in Chrome, Firefox oder Internet Explorer.)

Bio

Chrystèle Nicot (1989, FR) und Antoine Alesandrini (1985, FR) sind ein Künstlerduo, dessen Praxis sich nahtlos zwischen Film, Installation und Skulptur bewegt. Ihre Arbeit befasst sich mit den Schnittpunkten von Kulturökonomie und Technologie. Sie leben in Paris.

Credits

Film
Regie: Chrystèle Nicot & Antoine Alesandrini
Produktion: Louis Beaudemont (Les Steppes Productions)
Kamera: Daniel Zlobin
Besetzung: Denis Inozemtsev, Alessia Korsak, Lena Kuo, Katia Lojenenko, Evgueni Oreshkin, Pavel Savinov, Marina Suvorova
Kameraassistent: Arsèny Ponomarenko & Egor Chechkin
Kameraassistenz Trainee: Alexey Lazovsky
Koordination: Alexey Orlov
HMC: Alexandra Brunova
Post-Synchronisation: Zachar Semirkhanov
Tonschnitt und Mischung: Arno Ledoux
Schnitt: Antoine Alesandrini
Script: Margarita Vishnevsjaya
Übersetzung: Taïa Kascheeva

Plattform
Schöpfer: Chrystèle Nicot & Antoine Alesandrini
Programmierung: Nariman Varahram
Gestaltung: Chrystèle Nicot
Editing: Antoine Alesandrini

Produziert von Bad Manner’s und Pejman Foundation in Koproduktion mit steirischer herbst ’20

Unterstützt von Fondation Pernod-Ricard und Kulturzentrum ZIL


Das Büro der Offenen Fragen sammelt Ihre Fragen zu den künstlerischen Positionen des heurigen Festivals.
→​  Archiv der Offenen Fragen