Im Fokus: John Smith
Julia Robin im Gespräch mit Maximilian Feldner
Diskussion online

10.10., 17:00

In deutscher und/oder englischer Sprache

Teilnahme kostenlos, begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Information und Anmeldung:
t +43 (0) 664 2450089
education [​at​] steirischerherbst.at

Damit Sie perfekt vorbereitet in die Veranstaltung starten können, bieten wir jeden Montag, Dienstag und Mittwoch jeweils um 16 Uhr sog. Technik-Onboardings an, bei denen Sie alle wichtigen Zoom-Funktionen einmal durchprobieren können.
→  https://zoom.us/j/92292730345

→  Büro der Offenen Fragen

Wie in den vergangenen beiden Jahren möchten wir auch heuer wieder einzelne künstlerische Arbeiten mit Ihnen vertiefend betrachten und diskutieren. Touren zu Kunstwerken an diversen Orten in Graz können wir zwar nicht anbieten, dafür laden wir jedoch zu angeregten Unterhaltungen am großen gemeinsamen Tisch via Zoom-Konferenz.

John Smith ist berühmt für seine mit der Handkamera selbstgedrehten Kurzfilme, die von zu Hause aus (oder aus Hotelzimmern) die Welt kommentieren. Seine neuesten Filme kombinieren Fragmente aus den zuweilen grotesken Reden Boris Johnsons über das Virus mit Alltagsansichten, ob vom eigenen Händewaschen oder von der Londoner Skyline.

Bio

Julia Robin (1995, Klagenfurt, Österreich) studiert Kunstgeschichte im Bereich Moderne und Zeitgenössische Kunst. Sie schreibt gerade ihre Masterarbeit zum Thema Malerei in der Minimal Art und eignet sich zusätzlich Kenntnisse im Kunst- und Kulturmanagement an. Sie lebt in Graz.

Related