Judy Radul
Der Grazer Spiegel (2020)
Künstleredition
Denken Sie manchmal, die anderen durchschauen Sie? Was ist dann zu sehen?

Erhältlich in der Paranoia TV Zentrale

Paranoia TV Zentrale
Herrengasse 26, 8010 Graz  ♿

Credits

In Auftrag gegeben und produziert von steirischer herbst ’20

Coverdesign: Grupa Ee

Judy Raduls Grazer Spiegel ist so etwas wie ein mechanischer Selfie-Filter für das Zeitalter von Covid-19. Er erlaubt Ihnen, Selbstbildnisse mit Maske zu vermeiden, langweilige Hintergründe in ungewöhnlicher Form zu verfremden und auch etwas von dem merkwürdigen Migränegefühl wiederzugeben, dass man als Begleiterscheinung der Isolation kennt. Ganz in der Tradition des surrealistischen Objekts ist Raduls Spiegel nicht nur ein spielerischer Hinweis auf die Gesichtslosigkeit, den Narzissmus und die mangelnde Reflexion unserer Zeit, sondern auch eine Einladung zum Mitmachen. Ihr eigenes Exemplar erhalten Sie kostenlos in der Paranoia TV Zentrale. Posten Sie Ihre Selfies unter dem hashtag #grazmirror auf Facebook oder Instagram! Eine Auswahl wird im Laufe des Festivals auch auf der Paranoia TV-Website erscheinen.

Bio

Judy Radul (1962, Lillooet, BC, Kanada) ist eine Künstlerin, die mit Performances und Medieninstallationen arbeitet. Ihre interdisziplinäre Praxis dreht sich um die Frage der Visualität und Optik im postdigitalen Zeitalter der Überwachung, der sie sich mit konzeptueller und grotesker Sensibilität nähert. Sie lebt in Vancouver.

Credits

In Auftrag gegeben und produziert von steirischer herbst ’20

Coverdesign: Grupa Ee

Related